30. Juli 2014

Dankbarkeit

DANKBARKEIT macht aus dem, was wir haben, GENUG.

und was geschieht, wenn wir das gefühl haben, genug zu haben, kein mangel zu leiden, sondern im gegenteil aus der fülle zu schöpfen, er-füllt zu leben? wir sind glücklich und zufrieden.

ich spüre das immer ganz deutlich, wenn ich z.b. wie heute spazieren gehe und daran denke, wie froh ich über meine partnerschaft bin, oder meinen job oder wie ich mich über das geschenk der nachbarin gefreut habe oder das lächeln meines kindes. mir wird warm ums herz und ich möchte DANKE sagen.
aber auch, wenn ich kranke menschen sehe oder menschen im krieg, werde ich unendlich dankbar für meine gesundheit und den frieden in meiner umgebung. sie werden zu etwas KOSTEBAREM und ich schätze mich glücklich.

ich glaube an eine DANKBARKEITS-Praxis für mehr Glück, Zufriedenheit und Wohlbefinden! 

Keine Kommentare: